Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie 2017-08-28T20:20:09+00:00

Die Sportphysiotherapie hat vorwiegend präventiven Charakter und beschäftigt sich in erster Linie mit der sportlich bedingten Überlastung des Gewebes (Muskel, Bindegewebe, Knorpel, Knochen etc.), die bei einer Nichtbehandlung zu Mikrotraumen führen würde. Durch geeignete Maßnahmen der Sportphysiotherapie werden diese Überlastungsfolgen bzw. Verletzungen schneller beseitigt.

Sportphysiotherapeutische Maßnahmen beeinflussen den Stoffwechsel und die durch exogene oder endogene Faktoren gestörten Strukturen positiv. Dadurch kommt es zu einer muskulären Balance, die eine Neueinstellung der Kettenfunktion ermöglicht.

Sportphysiotherapie bewirkt im Vorwettkampf eine Steigerung der Wachheit und der Konzentration und führt zu einer besseren Abrufbarkeit vorhandener Bewegungsmuster.

Sportphysiotherapie verkürzt die Regenerationszeit nach Training und Wettkampf, erhöht somit die Gesamtbelastbarkeit des Organismus und dient damit einer physiologischen Leistungssteigerung.

Zusätzliche Aufgabe der Sportphysiotherapie ist die Wiedereingliederung des Athleten in den Trainings- betrieb nach Verletzungen.

  ÖFFNUNGSZEITEN

  PRAXIS

Mo.–Do. 8:00 – 19:00
Fr. 8:00 – 18:00

  TRAININGSFLÄCHE

Mo.–Do. 8:00 – 20:00
Fr. 8:00 – 19:00
Sa. 9:00 – 13:00

  0202 87 02 14 58